Datenschutz

Hier gibt es Informationen über erhobene Daten, die ich am liebsten „Idiotenklausel“ nennen möchte, wobei ich ausdrücklich nicht die Leser meines Blogs meine. :-)

Automatisch erhobene Daten

  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Betriebssystem
  • Browsertyp und -version
  • Referrer Url (auf meinen Blog verweisender Link)
  • Uhrzeit des Zugriffs
  • IP-Adresse

Diese erhobenen Daten sind vollkommen anonym und lassen daher keinen Rückschluss auf dein Nutzungsverhalten zu. Ich kann sie aber nutzen, um meinen Blog zu verbessern.

Darüber hinaus verwende ich Google Analytics (GA), einen Webanalysedienst der Google Inc. GA verwendet Cookies, die auf deinem Computer gespeichert werden und eine Analyse der Webseitenbenutzung ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen (einschließlich deiner IP-Adresse) werden an einen Google-Server in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google nutzt diese Informationen, um deine Nutzung der Webseite auszuwerten, und erstellt für mich Reports über Webseitenaktivitäten und erbringt weitere mit der Webseiten- und Internetnutzung verbundene Dienstleistungen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall deine IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen.

Du kannst die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung im Browser verhindern.

Kommentarfunktion

Um in meinem Blog kommentieren zu können, musst du einen Namen/ein Pseudonym und eine gültige E-Mail-Adresse angeben. Daneben wird deine IP gespeichert.  IP- und E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht. Die Daten dienen zur Kontaktaufnahme mit dem Autor bzw. zur Absicherung gegen Missbrauch der Kommentarfunktion.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst du dich mit der o.g. Verarbeitung und Nutzung einverstanden.

Hintergrund

Und warum erzähle ich dir etwas, das du vermutlich eh schon weißt? Das  hat Stefan Niggemeier mal lang und breit erläutert.